Echte Präzisionssicht dank biometrischer Intelligenz.

Mit biometrischen Gleitsichtgläsern, die auf der DNEye®-Technologie basieren, schafft Rodenstock einen Paradigmenwechsel im Gleitsichtglasdesign, indem es die einzigartige Form und Grösse jedes Auges präzise bestimmt und im Herstellungsprozess berücksichtigt.
Durch die Herstellung von Brillengläsern, die auf der exakten Vermessung des Auges mit dem DNEye®-Scanner basieren, erstellen wir Brillengläser, die dem Träger die schärfste Sicht bieten.

Rodenstock bestimmt die Biometrie des gesamten Auges. Dies umfasst die Länge des Auges und mehrere tausend Datenpunkte, was in der Branche einzigartig ist. Mit Hilfe dieser Datensätze wird für jedes einzelne Auge ein exaktes und vollständiges individuelles Modell erstellt. Alle relevanten biometrischen Daten fliessen direkt in die Brillenglasproduktion ein: Auf dieser Grundlage können wir ein Brillenglas berechnen, das jedem Menschen so perfekt wie möglich passt. Auf diese Weise können wir das Zentrum des scharfen Sehens für jedes einzelne Auge bestimmen. Brillenträger profitieren von der schärfsten Sicht für jeden Winkel und jeden Blick, unabhängig davon, wohin sie schauen.
Der hohe Grad an biometrischer Präzision dieser Linsen, die auf dem exakten Augenmuster des Trägers basieren, inspirierte uns zu einem neuen Namen.

Brillengläser müssen peripheres und zentrales Sehen unterstützen.

Unser Sehen besteht aus zwei Teilsystemen, die gleichzeitig mit dem Gehirn zusammenarbeiten: dem peripheren und dem zentralen Sehen. Das periphere Sehen dient dazu, Bewegungen und Veränderungen in unserem Gesichtsfeld wahrzunehmen. Das zentrale Sehen ermöglicht es uns, uns bewusst auf einen bestimmten, vom Gehirn ausgewählten Punkt zu konzentrieren, unabhängig davon, wie nah oder fern dieser ist. Das Gehirn nutzt diese Informationen, um Entscheidungen über Handlungen zu treffen.
Durch das Hinzufügen von biometrischen Merkmalen zu den Brillengläsern stellen wir sicher, dass die Teilsysteme des fokussierten und des peripheren Sehens durch nahtlose Übergänge in den Brillengläsern unterstützt werden.

Focus vision and peripheral vision B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen
B.I.G. EXTRACT eye movement Chalon AG Laufen

Brillengläser müssen die Bewegungen des menschlichen Auges unterstützen.

Unsere Augen bewegen sich ständig, bis zu 250.000 Mal am Tag.
Das bedeutet, dass unser Sehsystem ständig in Betrieb ist. Wir fokussieren auf nahe, mittlere und weite Entfernungen und nutzen gleichzeitig unser peripheres Sehen, um uns zu orientieren, während sich das Auge woanders hinbewegt hat.
Aus diesem Grund müssen Gleitsichtgläser das Sehen in allen möglichen Winkeln unterstützen, nicht nur in den zentralen Blickrichtungen. Um dies zu ermöglichen, benötigen wir präzise Daten von jedem einzelnen Auge. Denn jedes Auge ist einzigartig.

92_Prozent B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen

92 Prozent sehen schärfer als vorher.*

88 Prozent B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen

88 Prozent empfinden mit ihrer DNEye® optimierten Brille einen grösseren Sehkomfort als mit ihrer alten Brille.*

84 Prozent B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen

84 Prozent sehen kontrastreicher.*

80 Prozent B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen

80 Prozent sehen in der Dämmerung besser.*

87 Prozent B.I.G. EXTRACT Chalon AG Laufen

87 Prozent berichten von einer kürzeren Eingewöhnungszeit.**

* DNEye® Kundenbefragung (2018). Zürich.
** Muschielok, A. (2017). Personalisierte Gleitsichtgläser nach Kundenwunsch – Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie. Presentation at the Opti-Forum, Munich.

Schnell und einfach einen Termin vereinbaren